Erhard Schümmelfeder

 
Erhard Schümmelfeder
Home
MEINE BÜCHER
MEINE APHORISMEN
MEINE MUSIK
MEINE FILME
LESEPROBE
MEINE KRITIKER
MEINE IDEEN
MEIN NACHRUF
 

MEINE KRITIKER




Leserstimmen zu dem Roman DIE IDEEN DES HERRN PUMKIN

"Meister der Satire." Jutta Wölk

"... abgedrehte Sprachspielereien ..." Sinjane

"... eine formvollendete Novelle ..." W. Gerber



"Fantasievoll und mit einer Prise Ironie unterlegt." Michael Bardon

"Sir Schümmelfeder versteht es, die Worte zu wählen,
Ernstes mit Nachdenklichem zu verbinden ..." Yuuto Nakamura

"... äußerst amüsant und herrlich gut zu lesen ..." Mathias Wünsche

"Großartig formuliert, tadellos, stilsicher,
fast antiseptisch perfekt." Carla Jessen

"Weltklasse!" Belin

"Schlecht recherchiert!" Wolf Stein

"Ein sprachliches, vor Spaß übersprühendes Werk
mit kleinen und großen Einfällen." Rudy Namtel

"Das ist Literatur! Der Ernst des Lebens versteckt sich
im kunterbunten Gewand eines Harlekins der Wortkunst." Arnold Andreas, Dresden


Leserstimmen zum dem Roman SELTENER BESUCH

"Das Zusammentreffen der beiden Stiefbrüder Tobias und Andy
und deren hervorragend dargestellte Gegensätzlichkeit - einfach klasse!
Sprachlich wie immer brillant ..." Gerritje

"Großartig und ausgereift ..." Antje D.





"Origineller Erzählstil ..." Bianca Waldrich

"Eine mitreißende Geschichte ..." Kalindamarie

"Ganz großes Kino!" Liana

"Ich habe die Geschichte mit einem lachenden und einem weinenden
Auge gelesen." Martina Bauer

"Eine herausragende Leistung, ein Fest für Leser und Rezensenten." Yuuto Nakamura

"Eine durchgängig fesselte Geschichte." Andreas Henschel

"Vergleiche hinken stets. Ich jedenfalls habe Salingers Fänger im Roggen im Sinn.
In weit mehr als höflicher Begeisterung habe ich mich durch die mit feinem
Sinn für Details verfasste Jugend-Geschichte gelesen, die wohl viel mehr sein
dürfte ..."  Andreas Bender

"Besser geht's nicht!" Heike Wolter


Leserstimmen zu dem Erzählband KESS

"So etwas ist von zeitloser Faszination
und immerwährender Aktualität." Crodenius



"Eine Haltung irgendwo zwischen Gelassenheit,
Unbeugsamkeit und ironischer Distanz." Olaf Lahayne, Wien

"... für mich ein begnadeter Seelengucker." Marion Becker

"Tolle, schön überspitzte Figurenzeichnung." Michaele Gruenig, Köln

"Die älteste Geschichte der Welt, neu erzählt". Mona Frick


Leserstimmen zu MAD MOISELLE oder
DAS STERBEZIMMER DER MADAME DUVALIER

"... geschliffene Dialoge, voller Sarkasmen und Selbstironie ..." Kristian Winter, Berlin

"Unglaublich komisch und verrückt geschrieben. Für mich mit hohem Suchtfaktor." Mario Moll

"Ich habe Tränen gelacht." Kathrin Brückmann

"Hier hat sich Herr Schümmelfeder wieder selbst übertroffen." Ly Fabian

"Die zerstörerische Banalität des gereiften Ehelebens
(sofern man ihr nicht entgegenwirkt) treibt groteske Blüten.
Ein super aufbereitetes und pfiffig dargestelltes Thema." Brigitte Brandl



"Keines seiner Werke ist wie das andere. Immer wieder lässt er sich etwas
Neues, Geniales einfallen, mit dem er wie kein zweiter in der Lage ist,  
die Leserschafft zu verblüffen. Ich bin seit Langem ein riesengroßer Fan
von Erhard Schümmelfeders skurrilen, einzigartigen Storys." Renate Gatzemeier, Göttingen. 


Leserstimmen zu der Erzählung BRAIN

"Skurril, makaber und raffiniert." Olaf L.

"Wie kann man nur so schreiben?!" Nadelfee

"Diese Kurzgeschichte beeindruckt durch Ideenreichtum, unerwartete Wendungen,
tiefe Emotionen und E.S.'s unvergleichlichen, fabelhaften Schreibstil." LyFa

"... entführt den Leser in die Welt des Schauers ..." Winterschlaefer




"Außergewöhnlich gut und empfehlenswert." Rebecker

"Es wird auch ein gewisser Anteil an Sozialkritik eingebracht,
ohne dabei das Haarsträubende, Groteske, Überraschende aus den
 Augen zu verlieren." Anke Dietrich

"Hintergründig bis hinterhältig." Heinrich H.

"BRAIN ist ein gelungenes Psychogramm einer alten, an leichter
Demenz Erkrankten, - zugleich aber eine Satire, Groteske mit
gesellschaftskritischem Kern." Arnold Andreas

"Hat mich nicht überzeugt." J. Peters

Leserstimmen zu der Novelle DAS KLINGELN DES TELEFONS AM ABEND

"Wie eine schöne Musik." Silber

"... einfühlsam erzählt ..." A. Dietrich

"Schöne Story, die einen in die Welt der 70er
eintauchen lässt." Jaque



"Genial." Coronval

"Dieses Werk ist wie ein Garten zu Ostern. Hinter jedem Strauch,
jedem Tulpenbüschel, überall sind die bunten Eier versteckt.
Ich habe so etwas nie zuvor gelesen ... " Lisbeth Pott

Leserstimmen zu dem Roman DAS ENDE DER UNENDLICHKEIT

"Für mich ist dies ein sehr einfühlsames, besinnliches und dabei
urkomisches modernes Märchen, sowohl für Erwachsene als
auch für Jugendliche, und der unglaubliche Witz, mit dem hier
erzählt wird, ist für mich der Einstieg, der es jedermann möglich
macht, sich auf die Geschichte einzulassen." elenji

"Der leichte Sarkasmus gefällt mir." Marco Kupfer

"Ich musste lachen, war nachdenklich und hatte einige
Reminiszenzen an meine Schulzeit in Ostwestfalen." Sanna




"Die Geschichte ist atmosphärisch dicht und wortstark geschrieben,
amüsant, kurzweilig und fantasievoll, ein großes Kompliment dafür." Ulder

"Eine leicht ironische, leise Geschichte. Ihr Stil ist wie immer
einzigartig und originell." Patza



Leserstimmen zu dem Roman PICKNICK IN PLUNDERLAND

"... wortgewaltig, ideenreich ... spannend ... " Malu


"Heitere Worte ... wunderschöne Bilder ..." Nancy Salchow


"Geschichten, die Kindheitserinnerungen wecken." stin



"Endlich mal wieder Kindergeschichten ohne erzieherischen
Zeigefinger." MC Erfurth


"Klasse geschrieben. Ich fühle mich beim Lesen in meine
Kindheit zurückversetzt." hexekira


"Richtig gut ... Ich finde solche Geschichten megawichtig, denn sie
bringen ein Stück Kindheit ins Kinderzimmer zurück." Marshall


"Ich habe da meine Zweifel." Mandala


"Sehr fantasie- und sehr liebevoll." Regina Mengel, Köln


"Meine sechsjährige Tochter ist begeistert von Picknick und seinen
Abenteuern." Motte




"Ich bin stolz darauf, als einer der ersten auf diesem
manchmal so traurigen Planeten eine Geschichte kennengelernt
zu haben, die für mich ein Klassiker der Kinderbuchliteratur werden
könnte und sollte." Kirk Spader, Münster 
Siegburg


"Toll erzählt. Der Autor geht mit einer schönen Prise Humor an das Buch
heran. So macht Lesen Spaß." Birgit Böckli


"Erhard Schümmelfeder hat eine eigene Sprache." Sylvia Dölger


"Geschichten voller Charme." Onyx




"Pichnick ist für mich eines der schönsten Bücher auf der gesamten
Plattform." Martina Bauer


"Nein, leider hat es mich insgesamt doch nicht überzeugt." Anja
Kornmeister, Stuttgart


"Der Witz, mit dem der Autor schreibt, brachte mich zum Schmunzeln."
Jutta Wölk


"Ich könnte mir die Geschichten für Grundschulkinder vorstellen."
Susanne Böckle


"Großes Erzähltalent!" /user/


"Erhard Lindgren?" fraun


"Eine wunderschöne Geschichte." Kadhira


"Da möchte man nochmal Kind sein." Libertine



"Ein wenig Erich Kästner und Ottfried Preussler dazu.
Natürlich nicht wirklich, aber es ist dasselbe Gefühl,
wie es damals, von den Helden meiner Kindheit, in
mir ausgelöst wurde." IMMON, Berlin


"Ich hoffe, Picknick wird die Kinderzimmer ebenso erobern wie Pipi
Langstrumpf." Luther


"... als Vorlesebuch ungemein gut geeignet." Emily Ka, Aachen


"Erhard Schümmelfeders Geschichten versetzen Zuhörer
und Leser in eine andere, ganz zauberhafte Welt."
Karin Hanschl, Magdeburg


"Ein wunderschön gelungenes Kinderbuch!" Erika Gauchel


"Das Buch spielt im märchenhaften Dorf Plunderland, das
am großen Fluss liegt, in einer noch unberührt erscheinenden Natur."
Hansi Voss, Hamburg

"Das Buch ist perfekt." Jam Biggs, Bonn


"Was für ein herrliches Buch." Busy, Bielefeld


"Ein rundum gelungenes Kinderbuch, das durch seinen
nostalgisch-altmodischen Erzählstil den Eindruck vermittelt, als
säße der Autor neben einem auf der Bettkante." Schnickschnack, Köln


"Wunderschön gemalte Wortbilder." Nathan Jaeger, Duisburg


"Meiner Meinung nach sollte dieses Buch keinem Kind vorenthalten
werden." Silberteder


"Der Autor hat die Gabe, nicht nur Kinder mit dieser wunderschönen
Geschichte anzusprechen." Lessing


"Ich wünsche dem Autor, dass dieses Buch den Weg in die Kinderzimmer findet."
Lesetiger


"Allein die Beschreibungen des wunderbaren Ortes sind
herzerwärmend. Meine Kinder waren begeistert!" Bea Prinz


"Eine total süße Geschichte." Amelie Rieger


"Ich glaube, dass es in dem Manuskript tatsächlich
einzelne Formulierungen gibt, die kleine Leser ...
irritieren können ..." CBBach, Bad Hönningen


"Zauberhaft." Nan152



"Erzählerisch hervorragende Sprachmelodie." Twin Susanne


"Diese Geschichten werden die Kinderzimmer erobern!" Romanistin


"Der Autor entwirft eine romantische Gegenwelt zum Alltag." Peggy B,
Duisburg


"Bestens geeignet ... die Herzen aller Kinder und
Kindgebliebenen zu öffnen." Frieselgirl, Friesland


"Picknick in Plunderland kann als brillantes Kinderbuch gelten."
Niala, Hamburg


"Wie viel Kind muss noch in einem Menschen stecken,
um sich so gut in die Sichtweise der Kinder
einfühlen zu können?" Buchdoktor


"Hier war offenbar ein Autor am Werk, der nicht nur in Kinderseelen
blicken kann, sondern sie sich auch ein Stück weit erhalten hat." Conrad


"Selten habe ich so liebevoll ausgedachte Geschichten gelesen ..."
Büchersammler


"Wie geschaffen für Kinder." Tika, Schweiz



"Eine herrliche Sprache! Diese Geschichte ist in einem beispielhaften
Erzählton verfasst, wie ich sie hier noch nicht gelesen habe." Vorleser


"Ein bisschen haben mich die Abenteuer im Plunderland
an Geschichten von Astrid Lindgren erinnert. Das darf der
Autor als Kompliment auffassen." Amelung


"Ein Vorlesebuch ist schon mal eine gute Idee.
Es zu schreiben, wie es der Autor getan hat, ist eine Kunst." Wienerin
Maren, Herne


"Empfehlenswert, fast ein Mädchenbuch, mit ernstem Hintergrund und
beneidenswerten Dialogen." PTSI, Itzehoe


"Ich bin begeistert." Schiller


"Es ist der lebendige Charme, der das Buch für die kleine
und große Leserschaft so unterhaltsam macht."
Daggy H, Hamburg-Eppendorf


"... durchschnittlich originell ..." Roswitha Ka, Bottrop


"Dem Herrn Autor merkt man zudem bei seiner - durchaus
hervorragenden - Schreibe an, dass er der Generation
der unmittelbaren Nach-68er angehört ..."
Pauline Paulsen, Hamburg


"... in diesem Werk spürt man den Herzschlag und die
Besessenheit eines Autors, sein eigenes Ding durchzuziehen,
welch ein Egoist." jean b, Frankfurt



"Ein zukünftiger Kinderbuchklassiker (?),
der in jedem Kinderzimmer stehen sollte." Ulli Decht, Lünen


"Märchen für Groß und Klein." Bücherwürmchen, Celle


"Ja, die Geschichte hat mich berührt." wenyueding


"Ich befand mich zwischen Märchenwelt und Realität." MOCK


"Das Buch bietet eine eigentümliche Mischung aus Realität und kindlicher
Traumwelt, in der viele kleine Wunder passieren." Gerd Frey, Berlin


"Es entstehen immer wieder sehr gute Geschichten
für sehr gute Kinderbücher. Und einige werden unvergesslich,
ja unsterblich. Für mich sind das vor allem Huckleberry Finn,
Die Heiden von Kummerow, Die unendliche Geschichte und
natürlich die stets emanzipierte Pippi Langstrumpf. -
Pickinick in Plunderland von Erhard Schümmelfeder
mag einmal dazu gezählt werden."
Vroni WM, München


"Ich kann mit dem Buch nichts anfangen. Ist nicht mein Ding. Sorry."
Reinhard


"Man tut, was man kann." Erhard Schümmelfeder









  



Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier!
 
"Die Arbeitsweise des Dichters entspricht exakt der Arbeitsweise eines Vier-Takt-Motors: Ansaugen, Verdichten, Zünden - Auspuffen."
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Geschichtenerzähler